HomeGaye Muir
Zurück


Gaye Muir

Gaye Muir, Inhaberin des C.S.N.U. Zertifikates der Nationalen Spiritualistischen Vereinigung

Anerkannte Autorin am Arthur Findlay College, ordinierende Pastorin der Kirche zum Heiligen Geist.

Durch ihre Arbeit ist sie in vielen Ländern Europas, vielen Provinzen in Kanada, in einigen Staaten der USA und im Mittleren Osten bekannt geworden.

Gaye Muir wurde Ende der zwanziger Jahre während der Depressionszeit geboren. Das hieß, wenig Arbeit und kaum Geld. Ihre Mutter war fromme Katholikin und ihr Vater Protestant. Gaye wurde nach den Regeln der anglikanischen Kirche von England erzogen. Schon als Kind konnte sie Geistwesen wahrnehmen. Sehr schnell lernte sie, darüber nicht zu sprechen, da dies gewöhnlich bestraft wurde. Es wurde als etwas sehr Böses angesehen.

Mit 17 Jahren, es war gegen Ende des zweiten Weltkrieges, zog Gaye es vor - statt in der Munitionsfabrik zu arbeiten - der Frauenarmee beizutreten. In jener Zeit entwickelte sich ihre Hellsichtigkeit sehr schnell und machte sich ständig bemerkbar. Geprägt durch ihre strenge Erziehung, erschreckte sie diese Fähigkeit sehr. Glücklicherweise erkannte ein weiblicher Unteroffizier - ein erfahrenes Medium - was in Gaye vor sich ging und nahm sie unter ihre Obhut. Sie war es auch, die Gaye zu verstehen gab, weshalb man diese wunderbare Gabe besitzen kann.

Lange hat es gedauert bis Gaye ihre wahre Liebe in Reg fand und ihn heiratete. Gaye und Reg waren 37 Jahre lang verheiratet, als Reg im Jänner 2004 in die Geistige Welt ging. Wie Gaye, war auch Reg ein spiritueller Heiler. Er genoss ein hohes Ansehen.

Gaye wurde hauptsächlich durch ihre medialen Arbeiten bekannt. Viele neue Medien wurden von ihr ausgebildet. Gerne gibt sie zu, eine strenge Lehrerin zu sein, doch ist es Gaye besonders wichtig, dass alles richtig und seriös gemacht wird. Wer Gaye näher kennt, weiß aber, wie freundlich und herzlich sei sein kann.

Für Gaye ist es wichtig, zu vermitteln, dass alles Gottes Werk ist und sie "nur" eine Art Werkzeug darstellt.

Viele, die bei Gaye Seminare und Workshops besucht haben, werden von ihr sehr genau über den Unterschied zwischen Irdischem und Spirituellem aufgeklärt.

Gaye Muir arbeitet als Medium seit 1957. Fernsehauftritte, Privatsitzungen, Workshops und Seminare begleiten sie seit Jahrzehnten.

Die Privatsitzungen bei Gaye Muir sind innerhalb kürzester Zeit ausgebucht und es ist beeindruckend welche Energie Gaye aufbringen kann, um Menschen Botschaften aus der Geistigen Welt zu überbringen.

Gaye Muir ist Autorin von zwei sehr unterschiedlichen Büchern zum Thema. "Leben nach dem Tod". Das erste Buch "Mein Weg in die andere Welt" ist derzeit vergriffen und soll neu aufgelegt werden. Das zweite Buch "Brücke zwischen den Welten" ist ebenso beeindruckend. Am dritten Buch arbeitet sie derzeit.

Gaye möchte vermitteln, dass der Tod nicht das Ende ist, wir aber unsere Leben in dieser Welt auch menschlich leben müssen.

Eine der wichtigsten Botschaften von Gaye ist wohl jene die sie immer wieder in Seminaren und Workshops weiter gibt: "Das ist kein Spiel - der Umgang mit der Geistigen Welt".